Lángos

Lángos

Unser Originalrezept aus Ungarn.

Zutaten für 4 Lángos:

…für den Teig:

500g Mehl
20g Frischhefe
1/2 TL Salz
1 EL Sonnenblumenöl
etwa 250ml lauwarmes Wasser
etwas Zucker

…für das Knoblauchwasser:

3 Zehen Knoblauch
300ml Wasser

…für den Belag:

500g geriebener Gouda (mittelalt)
etwas Sauerrahm oder Aioli
etwas Knoblauchwasser
ein paar Scheiben Kochschinken oder Salami

Zubereitung Lángos:

  1. Erstmal entspannen, denn Stress überträgt sich auf den Teig.
  2. Das Mehl in eine Schüssel geben und in der Mitte eine Kuhle bilden. In die Kuhle die Hefe, etwas lauwarmes Wasser und eine Prise Zucker geben.
  3. Am Rand der Schüssel entlang das Salz verstreuen (nicht über die Hefe). Warten bis die Hefe sich aufgelöst hat und sich auf der Wasseroberfläche kleine Luftblasen bilden.
  4. Das restliche Wasser hinzugeben und den Teig gut durchkneten. Vorsichtig mit dem Wasser - der Teig sollte nicht zu klebrig werden.
  5. Den Teig ca. 30 min. gehen lassen. In der Zwischenzeit Knoblauchwasser (siehe unten) herstellen.
  6. Anschließend werden von diesem Teig Kugeln geformt, die man auseinanderzieht (ca. Tellergroß). Diese werden dann in reichlich Fritierfett fritiert.
  7. Nach dem Fritieren wird das Lángos mit Salz und geriebenen Käse bestreut. Ggf. vorher mit Knoblauchwasser bestreichen. Auch möglich sind: Kochschinken, Aioli, Sauerrahm, Knoblauch... je nach Geschmack. Es soll sogar Leute geben, die Ihren Langos mit Puderzucker Essen.

Zubereitung Knoblauchwasser:

  1. Den Knoblauch pressen, das Wasser hinzugeben und in ein Marmeladenglas abfüllen.

:paperclip:
https://www.gourmonds.de/gegrillt/langos.html