19.5.2013:
Deutsche Grillmeisterschaft 2013 in Göppingen

Schon nach der verregneten Heimfahrt aus Schwäbisch Hall war uns klar, nächstes Jahr sind wir bei der Deutschen Grillmeisterschaft wieder mit dabei, aber wo und wann und unter welchen Bedingungen das sollte noch lange ungewiss bleiben und so mussten wir uns fast bis Weihnachten gedulden bis die GBA die Ausschreibung veröffentlichte und wir endlich wussten, es geht über Pfingsten nach Göppingen und am Reglement wird vorerst nichts verändert.

Die Teamaufstellung sollte sich im Jahr 2013 auch nicht ändern, wir wollten mit den selben Verantwortlichen in den gleichen Gängen antreten, d. h. Hendrik für die Brawurst , Mathias für die Rippchen, Dennis und Sabrina fürs Hähnchen, Nina und Thorsten für den Fisch und und Hannah unsere Spezialistin fürs Süße wollte wieder die Verantwortung fürs Dessert übernehmen.

Frohen Mutes fuhren wir dann bereits Donnerstag und damit einen Tag eher als im Vorjahr Richtung Gruibingen, dem Ort unserer Unterkunft und wie wir später herausfinden sollten Stammsitz der hervorragenden Gruibinger Brauerei. Durch den gewonnen Tag konnten wir dann bereits Freitag, nach einem üppigem Frühstück, unseren Stand aufbauen. An dieser Stelle wollen wir uns nocheinmal recht herzlich bei der Firma Lambert bedanken, die uns spontan Erdnägel schenkten, weil wir unsere vergessen hatten. Am frühen Abend stand dann der Stand und wir ließen den Tag gemütlich auf dem Balkon unserer Fereienwohnung ausklingen.

Der Samstag war dann gewohnt wuselig mit Einkauf, Vorbereitungen und Besuch vom Fernsehen, aber schon viel entspannter als im Vorjahr, da hat sich der Extratag zum aufbauen wirklich gelohnt.

Der Wettkampfsonntag begann dann für uns mit dem "traditionellem" gemeinsamen Frühstück am Stand. Ohne große Fehler und Ausfälle gelang es uns alle Gänge pünktlich rauszuhauen. Das nicht nur wir sondern auch die Jury mit unseren Gängen zufrieden war, sollten wir glückselig bei der Siegerehrung erfahren. Sowohl für unseren Fischgang, als auch für die Rippchen und das Hähnchen wurden wir auf die Bühne gerufen und das ganze noch mit einem dritten Platz in der Gesamtwertung gekrönt. Angetreten sind wir mit diesen fünf aus sieben möglichen Gängen:

Rum-Rogers Wurstüberraschung
Bratwurst Caipirinha-Art auf Süßkartoffelbett mit Süßkartoffelchips an Mojo Verde
(mit 119,2 Punkten von 160 möglichen, 8. Platz von 10)
Strike-Ribs
Rippchen süß und herzhaft an gefüllter Feige und gratiniertem Apfel
(mit 134,4 Punkten von 160 möglichen, 2. Platz von 12)
Die Quadratur des Fisches²
Salzplanken-Lachs und Kabeljau mit Honig-Senf-Kruste an Zucchini-Frittata und Blätterteig-Kartoffel-Muschel
(mit 144,4 Punkten von 160 möglichen, 3. Platz von 9)
Packender Geschmack im Dreierpack
BBCubes auf Kirsch-Tortilla, beschwipste Mango-Paprika-Roulade an Strudelsäckchen und Champignon-Hähnchen auf grünem Spargel an Focaccia
(mit 142,4 Punkten von 160 möglichen, 3. Platz von 11)
Dreierlei Süßes vom Grill
Schoko-Vanille-Soufflé, gegrillter Obstsalat mit Haselnussbaiserhäubchen und Pecan-Pie mit Butterscotch- und Himbeersauce
(mit 148,4 Punkten von 160 möglichen, 4. Platz von 12)

Glücklich und zufrieden fuhren wir dann Dienstag wieder nach Hause.